Komp-lex das Komponistenlexikon
 
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Impressum

Dietrich Buxtehude

Leben:

Dietrich Buxtehude wurde 1637 in Oldesloe geboren und ist am 09.05.1707 in Lübeck gestorben. Nach Anfangsstellungen als Organist in Helsingborg und Helsingör wurde er 1668 Organist an der Marienkirche in Lübeck. Als Voraus-setzung für diesen Organistenposten musste er die Tochter seines Vorgängers F. Tunder heiraten. Das Gleiche wurde auch von seinem Nachfolger erwartet.

Berühmt wurde Buxtehude durch seine “Abendmusiken“. Hierbei handelte es sich um Kirchenkonzerte an den fünf Sonntagen vor Weihnachten, für die er auch selber Kantaten komponierte. Als Organist wurde Buxtehude bewundert. Um sein Orgelspiel zu hören pilgerten u.a. auch Telemann, Händel und Bach nach Lübeck.

Werke:

Das Bedeutendste als Komponist hat Dietrich Buxtehude auf dem Gebiet der Orgelmusik geleistet. Seine Orgelwerke gehören auch heute noch zum Standardrepertoire der Organisten. Außerdem komponierte er Klaviermusik Triosonaten, Kantaten etc..

Diese Seite kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.