Komp-lex das Komponistenlexikon
 
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Impressum

Wolfgang Amadeus Mozart

Leben:

Mozart wurde am 27.01.1756 in Salzburg geboren und ist am 05.12.1791 in Wien gestorben. Sein Vater Leopold Mozart war ein ausgezeichneter Geiger und Komponist. Mozart war ein Wunderkind und begann bereits mit 6 Jahren zu komponieren. Seine Schwester "Nannerl" war ebenfalls hochbegabt. Beide spielten ausgezeichnet Klavier. Sie unternahmen zusammen mit ihrem Vater ausgedehnte Konzertreisen.

Leopold Mozart ließ seinen Kindern die beste musikalische Erziehung zukommen. Allerdings nahmen Konzertreisen einen breiten Raum in Mozarts Jugend und Kindheit ein. Zwischen 1762 und 1779 unternahm Mozart insgesamt 10 Reisen, bei denen er allerdings nicht nur als Pianist sonder im Laufe der Zeit auch als Komponist große Erfolge feiern konnte.

Da das Verhältnis zu seinem Dienstherren, dem Erzbischof von Salzburg unhaltbar geworden war, beschloß Mozart als freier Künstler nach Wien zu gehen (1781). 1782 heiratete er Konstanze Weber (eine Kusine von C. M. von Weber).

Mozart verstand es leider nicht sehr gut mit Geld umzugehen. Seine wirtschaftlichen Verhältnisse waren daher zum Teil sehr ungünstig. 1787 wurde er mit einem bescheidenen Gehalt kaiserlicher Hofkomponist.

Mozart starb erst 35jährig. Er wurde in einem Armengrab beigesetzt. Wo sich sein Grab befindet ist unbekannt.

Ritter Ludwig von Köchel hat ein "chronologisch thematisches Verzeichnis" aller Kompositionen Mozarts erstellt. Es wird als Köchel-Verzeichnis (KV) bezeichnet und dient der Katalogisierung und genauen Bezeichnung der einzelnen Kompositionen.

Werke:

Orchesterwerke: über 30 Serenaden, Kassationen, Divertimenti etc. (Kleine Nachtmusik KV 525, Haffner-Serenade KV 250), 51 Sinfonien (Besonders geschätzt die letzten drei KV 543, KV 550 und KV 551), 25 Klavierkonzerte, 7 Violinkonzerte, Klarinettenkonzert, 2 Flötenkonzerte, 4 Hornkonzerte, Konzert für Flöte und Harfe, weitere Konzerte und Einzelstücke.

Kammermusik: 40 Violin-Klavier-Sonaten, 23 Streichquartette, Klaviertrios, 10 Quintette etc.

Klavierwerke: 18 Sonaten, vierhändig: 4 Sonaten, zwei Klaviere: 1 Sonate, Fantasien, Einzelstücke.

Bühnenwerke: Idomeneo, Die Entführung aus den Serail, Figaros Hochzeit, Don Giovanni, Cosi fan tutte, Die Zauberflöte, Frühwerke.

Kirchenmusik: 15 Messen, Requiem, Ave verum etc.

Klavierlieder: Der Zauberer KV 472, Komm lieber Mai KV 596, Das Veilchen KV 476 etc.

Mozart hat in fast allen musikalischen Gattungen Hervorragendes geleistet. Als Großmeister der Wiener Klassik hat er unvergängliche Meisterwerke geschaffen.

Wenn sie mehr über Mozarts Geburtsstadt erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.

Diese Seite kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.